Wir begrüßen Euch mit einem kräftigen "Piraten ahoi", bei den "Maapiraten" in Reundorf bei Lichtenfels.                  


"Maapiratenaktion"

Christbaum wird Fosenachtsbaum

Geschichtliches:

Die Entstehung des Brauchtums geht in das 15. Jahrhundert zurück. Der Narrenbaum ist der Stammbaum aller Narren. Er symbolisiert die Stärke und Macht des närrischen Volkes. Die Metzger benutzten Ihn früher bei ihrem Fastnachtstanz. Er wurde mit aufgeblasenen Schweinsblasen und Stofffetzen geschmückt.

In vielen Teilen werden heute noch große Narrenbäume gestellt. Teilweise haben Sie eine Länge von über dreißig Metern. Besonders da, wo die allemanische Fasnet zu Hause ist.

Wir begnügen uns jetzt mit den kleineren Modellen. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Gebrauchsanweisung:

Wenn der Christbaum ausgedient hat, findet er eine neue Verwendung. Man schneidet die unteren Äste weg, bis auf ungefähr 3 Kränze, die man oben stehen lässt. Die übrig gebliebenen Äste, werden nun jetzt mit Bendel (Stoffstreifen), Luftschlangen und Luftballons geschmückt. Oder Jeder wie er möchte. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Nun ab mit Ihm, auf die Terrasse, vor`s Haus oder auf den Balkon. Dazu noch eine Piratenfahne (wenn vorhanden), als Kampfansage gegen die Pandemie. Nun steht er da, bis zum Aschermittwoch, als Zeichen der Verbundenheit zur fränkischen Fosenacht.

Über fünfzig Fosenachtbäume in Reundorf. Der Knaller. Danke auch an unsere Mitglieder die außerhalb wohnen.


Zu dieser Aktion haben wir auch die Reundorfer Bevölkerung eingeladen. Und Sie machen tatkräftig mit. Ein riesen Erfolg. Wir sind überwältigt und bedanken uns bei bei Allen die mitmachen. Auf die Reundorfer ein dreifaches " Piraten ahoi".

Hier ein paar Fosenachtsbäume.

(Alle Bilder in der Bildershow oberhalb)

 

Und hier die Reaktion von unseren Faschingsfreunden aus Kleukheim bzw. Kehlbachgrund.

Vielen Dank für das Kompliment.

Die Maapiraten senden viele närrische Grüße in den Kehlbachgrund.

Reundorf feiert Fasching auch ohne Veranstaltung und Umzug.


Voranzeige:

Am Samstag den 19.02.2022 ab 14:00 Uhr Fosenachtszeitungsverkauf in Reundorf


11 Jähriges  jubiläum

Vor 11 Jahren am 07.01.2011 wurde der Reundorfer Faschingsverein "Die Maapiraten" gegründet. Leider können wir dieses heute nicht feiern. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, dieses am 23.07.2022 nachzuholen. In der Hoffnung, dass es da möglich ist.


Wichtige Information für unseres Theaterbesucher

Liebe Theaterfreunde und Fans von unserem Theater.

Wir Ihr bemerkt habt, mussten wir wegen der unklaren Coronalage / Pandemielage unsere Theatertage im Oktober ausfallen lassen.

Wir bitten um Euer Verständnis und hoffen Euch 2022 wieder in der Maintalhalle in Reundorf begrüßen zu können, bei dem Stück "1,2,3 Oberkörper frei".

Bis dahin, bleiben Sie gesund.

Eure Theatergruppe "Lach a moll", von den Maapiraten.


Bilder von den Theateraufführungen 2019, unter Bildergalerie Theater.


Wer sind wir

Ein Faschingsverein.

Gegründet wurde er am 07.01.2011 in Reundorf / LIF.

Wir setzen uns für die Förderung, Erhaltung und Pflege des traditionellen Brauchtums um den Fasching in Franken ein. Insbesondere beim Straßenfasching.

 

Aktuelle Mitgliederzahl: 136

 

Was machen wir so

  • Herausgeber: Fosenachtszeitung
  • Beitrag am Elferrat
  • Organisation Faschingsumzug
  • Teilnahme an Faschingsumzügen
  • Tod austragen (Winter vertreiben)
  • Organisation Oldtimertreffen (Kirchweih)
  • Gastbesuche bei Oldtimertreffen
  • Vereinsinternes Sommerfest bzw. Ausflug
  • Theater spielen
  • Rathaussturm Lichtenfels


Besucher

Besucherzaehler